Fortbildungskalender-min.jpg  Fortbildungskalender-min.jpg
e: src, treatIdAsReference, image, crop, cropVariant, width, height, minWidth, minHeight, maxWidth, maxHeight, absolute

Highlights

Lesen Sie, was bisher geschah! 

ESF-Road Trip am 06.09.2019

Mal ein ganz anderer Roadtrip! Im Rahmen der zweiten Auflage des Roadtrip Projekts der Europäischen Kommission reisen Gruppen von jeweils vier jungen Menschen durch Europa und machen Halt an interessanten, für die Region relevanten Stationen. Für das Team „Travelbugs“ war eine dieser Stationen das ESF-Projekt INa der Handwerkskammer: In der Stadtteilschule Stübenhofer Weg durften die Roadtripper die beliebte INa-Handwerksrallye entdecken. Zusammen mit 13 Schüler*innen der Schule wurden an vier Handwerksstationen kleine Aufgaben zu den Berufen Friseur*in, Bäcker*in, Gebäudereiniger*in und Augenoptiker*in gelöst und nebenbei hatten alle Beteiligten Spaß und konnten ihre Englischkenntnisse aufpolieren. Weiter geht’s nun Richtung Belgien. Aber Hamburg wird sicher in bester Erinnerung bleiben.

Workshop Next Steps am 01.09.2019

Angestellt oder selbstständig? Eigene Idee verwirklichen, Personalverantwortung übernehmen oder als Ausbilderin junge Menschen in der Ausbildung anleiten? Die Perspektiven angehender Meisterinnen sind interessant, vielseitig und oftmals auch mit Herausforderungen verbunden. Mit diesen Perspektiven und Fragestellungen beschäftigten sich im September sieben Gesellinnen im Rahmen des INa-Workshops „Next Steps – Chancen und Perspektiven für angehende Meisterinnen“.

Angeleitet von Coach Annette Albinus, ebenfalls gelernte Handwerkerin, tauschten sich die Frauen über ihre individuellen Ziele nach der Meistervorbereitung sowie die zu überwindenden Hürden aus. Sie machten sich ihre Kompetenzen und Ressourcen bewusst, mit denen sie ihre neue Rolle meistern können. Parallel dazu bot der Workshop den Gesellinnen auch Raum für einen gewerkeübergreifenden Erfahrungsaustausch, der rege genutzt wurde. Am Ende hatten alle nicht nur Spaß, sondern fühlten sich auch gut gewappnet für die nächsten beruflichen Schritte.

Senatorin beim Bäckerpraxiskurs am 09.05.2019

Hoher Besuch in den Praxiskursen! Arbeitssenatorin Dr. Melanie Leonhard kam im Rahmen der Europawoche in der Akademie des Deutschen Bäckerhandwerks Nord gGmbH im Elbcampus vorbei und probierte sich, genau wie die 14 Schülerinnen und Schüler, im Beruf Bäcker/in aus. Rohteiglinge wurden zu Brezeln, Zöpfen oder Knoten geformt und alle waren fleißig bei der Sache. Eine tolle Atmosphäre und die Senatorin war beeindruckt von den engagierten Schülerinnen, Schülern und Azubis. So macht Nachwuchsgewinnung Spaß!

10. Kooperationstreffen - Handwerk und Schule am 28.02.2019

Mädchenworkshop an der Stadtteilschule Horn am 25.10.2018

Schulberatung

Es hat ja schon fast Tradition: Junge Handwerker-innen treffen einmal im Jahr auf Mädchen der 8. und 9. Klassen der Stadtteilschule Horn. Am Tisch der Maler- und Lackierer wurde dieses Mal die Tupftechnik erlernt, bei der Raumausstatterin wurde genäht, bei der Augenoptikerin gefeilt und bei der Bestatterin eine Urne bemalt. So viel Handwerk an einem Vormittag! Die Mädchen fanden’s toll und machten engagiert mit. In lockerer Atmosphäre konnten alle möglichen Fragen gestellt werden und die Schülerinnen wollten natürlich so einiges wissen: vom Alltag einer Bestatterin bis hin zum Verdienst für einen Malerauftrag. Die Handwerkerinnen standen gerne Rede und Antwort. Ein gelungener Workshop, der Handwerk und Schule wieder mal ein Stück näher zusammengebracht hat.

Azubiseminar der INa-Ausbildungsbegleitung am 5.10.2018

Ausbildungsbegleitung

Die Auszubildenden von Rothermann Elektrotechnik waren schon ganz gespannt, was Ausbildungs-begleiterin Andrea Sander unter dem Motto „Durchstarten als Azubi!“ für sie wohl so im Gepäck hat. So ein Seminar im eigenen Ausbildungsbetrieb ist ja schon etwas Besonderes. Und die Azubis wurden nicht enttäuscht: Mit der INa-Beraterin sprachen sie einen Vormittag lang über Kommunikationsgrundlagen, die Entstehung von Missverständnissen, das richtige Verhalten beim Kunden und auf Baustellen, die eigene berufliche Perspektive und vieles mehr. Besonders die vielen Gruppenarbeiten machten den Azubis Spaß. Lernen mit guter Laune: So muss die Ausbildung doch gelingen!

Lehrerfortbildung in der Keksmanufaktur Henk & Henri am 17.9.2018

Lehrerfortbildung Konditor
Lehrerfortbildung bei Henk & Henri

Wo zeigt sich das Handwerk von einer besonders leckeren Seite? Ja klar, beim Konditor! Das durften auch Lehrkräfte verschiedener Hamburger Schulen bei einer Lehrerfortbildung in der Konditorei Henk&Henri Keksmanufaktur in Eppendorf erfahren. Inhaberin Nadja Bruhn, die sich der Kunst der Keksdekoration verschrieben hat, führte die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in das Konditorhandwerk ein. Dabei gab es nicht nur Tipps und Tricks von der Expertin zum Zaubern bunter Kekse für das nächste Geburtstagsfest, sondern ganz besonders stand das Thema Ausbildung im Mittelpunkt. Nach der Veranstaltung waren die begeisterten Lehrkräfte nicht nur kulinarisch versorgt, sondern haben nun auch eine weitere spannende berufliche Option für ihre Schülerinnen und Schüler im Hinterkopf.

Lehrerfortbildung im Friseurhandwerk am 12.6.2018

Lehrerfortbildung Friseur
Lehrerfortbildung Friseur

Haare schneiden, färben, stylen – alles gar nicht mal so einfach! Davon konnten sich Lehrerinnen und Lehrer von Hamburger Schulen bei einem Besuch bei der HairGroup GmbH überzeugen. Unter Anleitung der Expertinnen und Experten wurde eifrig an den Modellen geübt und alle bekamen ordentlich Respekt vor dem Beruf des Friseurs. Richtig Haare schneiden will gelernt sein! Und wie es sich für eine Lehrerfortbildung gehört: Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhielten neben der Praxis nicht nur wertvolle Informationen zum Beruf aus erster Hand, sondern es wurden natürlich auch ihre zahlreichen Fragen beantwortet. Am Ende traten die Lehrkräfte gut gelaunt und frisiert sowie mit einer spannenden neuen Option für ihre Schülerinnen und Schüler den Heimweg an.

"Selbstbewusst auf dem Weg zur Meisterin" - Seminar für Gesellinnen am 27.5.2018

Wer im Handwerk Karriere machen will, kommt um die Meisterausbildung nicht herum. Im ESF-Projekt „INa – Integrierte Nachwuchsgewinnung im Handwerk“ werden gezielt Frauen bei Ihrer Meistervorbereitung unterstützt. Durch individuelle Beratung und maßgeschneiderte Seminarangebote helfen Sabine Möller und Bettina Galvis vielen Gesellinnen dabei, ihre Meisterin erfolgreich abzuschließen.

Ein Thema der Aufstiegsbegleitung war in diesem Frühjahr das „professionelle Auftreten“. Denn auch die Körpersprache ist ein wichtiger Schlüsselfaktor für beruflichen Erfolg. Im Seminar „Selbstbewusst auf dem Weg zur Meisterin“ lernten neun motivierte Handwerkerinnen durch die Trainerin Annette Albinus, wie wichtig die richtige Zielsetzung, Haltung und Körpersprache für den beruflichen Erfolg sein können. Insbesondere das Wissen, dass man allein durch die Körperhaltung Gespräche steuern kann, war für die Teilnehmerinnen eine wichtige Erkenntnis. „Diesem Thema werde ich in Zukunft  viel mehr Zeit widmen“, sagte die Teilnehmerin H. Adam.

Ebenso profitierten die Handwerkerinnen vom gegenseitigen Austausch über ihre Ziele in den kommenden drei, fünf und zehn Jahren. Da unter den Teilnehmerinnen sowohl Auszubildende als auch gestandene Gesellinnen mit vielen Jahren Arbeitserfahrung waren, konnten Erfahrungen, Ideen und viel Inspiration für die weiteren Lebenspläne untereinander ausgetauscht werden.